Aktuelles


Fortbildungsprogramm als Druckausgabe


hier können Sie auch die Löschung Ihrer Daten veranlassen
  
   
Trauergottesdienst der Lebenshilfe Ahrweiler

Mit dem Trauergottesdienst am 21. August in der Sinziger Kirche Sankt Peter hat die Lebenshilfe der Opfer gedacht – würdig und in aller Stille. Daher bittet die Lebenshilfe um Verständnis, dass Öffentlichkeit und Medien nicht eingeladen wurden. Familienangehörige, Freunde und Mitarbeitende sollten die Möglichkeit erhalten, ungestört trauern zu können. Unter den Trauergästen waren u.a. die Bundesvorsitzende der Lebenshilfe Ulla Schmidt MdB, der Beauftragte der Bundesregierung für die Teilhabe von Menschen mit Behinderung, Jürgen Dusel, der Sozialminister des Landes Rheinland-Pfalz, Alexander Schweitzer, der Beauftragte der Landesregierung für die Teilhabe von Menschen mit Behinderung, Matthias Rösch, der Geschäftsführer des DPWV-Landesverbandes Rheinland-Pfalz/Saarland, Michael Hamm sowie die Landesvorsitzende der Lebenshilfe, Barbara Jesse. Für den Kreis Ahrweiler nahm Horst Gies MdL und für die Stadt Sinzig Bürgermeister Andreas Geron an der Trauerfeier teil.

Lesen Sie hier mehr: ReadSpeaker Vorlesen / PDF-Download   
   
Kunstauktion zugunsten der zerstörten Einrichtungen in Sinzig

Die von Ralph Barlog gespendeten Bilder zugunsten der Caritaswerkstatt und des Lebenshilfe-Hauses in Sinzig werden ab dem 16.08.21 durch die LAG:WfbM Rheinland-Pfalz auf Ebay versteigert. Wir hoffen für die betroffenen Einrichtungen im Ahrtal auf eine hohe Beteiligung, damit ein möglichst hoher Betrag erzielt werden kann. Je mehr Menschen über die Auktion erfahren, desto größer die Chancen.

Die Bilder haben einen Verkaufswert von je 2.000 €, was zugleich das Mindestgebot ist.

Weitere Infos über den Start und den Zugang zur Auktion folgen in Kürze. Weitere Informationen können Sie auch hier nachlesen:
ReadSpeaker Vorlesen / PDF-Download   
   Über 400 Organisationen unterzeichnen Erklärung für Menschlichkeit und Vielfalt

Mit der gemeinsamen Erklärung zeigen zum Auftakt des Super-Wahljahres 435 Verbände, Initiativen und Einrichtungen aus dem Bereich der Behindertenhilfe - darunter die Lebenshilfe - und der Sozialen Psychiatrie gemeinsam klare Haltung gegen Rassismus und Rechtsextremismus und warnen vor Hetze und Stimmungsmache rechter Akteur*innen.

www.wir-fmv.org
#wfmv2021

Lesen Sie hier weiter: ReadSpeaker Vorlesen / PDF-Download   
   
Die Erklärung für Menschlichkeit und Vielfalt in Leichter Sprache

finden Sie hier: ReadSpeaker Vorlesen / PDF-Download   
   Info-Dienst 2/2021  ReadSpeaker Vorlesen / PDF-Download   

Die Belange von Menschen mit Behinderung dürfen nicht vergessen werden

Der Paritätische und die Lebenshilfe stellen Impulse und Forderungen zur Teilhabe von Menschen mit Behinderung vor

„Ob beispielsweise bei der Familienberatung, der Versorgung im Krankheitsfall, den verschiedensten Wohnformen oder der Versorgung im Alter - in sehr vielen Bereichen sind Menschen mit Behinderung auf ein passendes Ausstattungs- bzw. Betreuungskonzept angewiesen, das entsprechend finanziert und organisiert werden muss. Doch gerade bei der angemessenen Finanzierung gibt es immer wieder Probleme, die wir uns als offene und plurale Gesellschaft eigentlich nicht leisten können.“, sagt Matthias Mandos, Geschäftsführer der Lebenshilfe Rheinland-Pfalz.

„Wir erwarten von der künftigen Regierung in Rheinland-Pfalz, dass sie sich verstärkt mit den Herausforderungen in der Eingliederungshilfe auseinandersetzt. Ein Großteil der Probleme müssen in den Rahmenverträgen zum Bundesteilhabegesetzt gelöst werden. Hier gab es bereits gute Ansätze, den verschiedenen Bereichen der Teilhabe und Unterstützung gerecht zu werden. Aber der Verhandlungsprozess stagniert seit mehr als einem Jahr. Er muss nun mit Nachdruck fortgesetzt werden.“, so Michael Hamm, Landesgeschäftsführer Der Paritätische Rheinland-Pfalz | Saarland.

Das gemeinsame Positionspapier finden Sie hier. ReadSpeaker Vorlesen / PDF-Download   
    Fortbildung 2021
Das neue Programmheft ist da und kann bei uns bestellt werden: 06131/936600
ReadSpeaker Vorlesen / PDF-Download   
   
Landesgeschäftsführer Matthias Mandos fordert Corona-Prämie auch für  Mitarbeitende in der Eingliederungshilfe

„Wir haben in den vergangenen Wochen erlebt, dass Fachkräfte z.B. in den besonderen Wohnformen herausragende Arbeit für die dort lebenden Menschen mit Beeinträchtigung geleistet haben. In den Einrichtungen war zu erleben, dass die Fachkräfte sich über alle Maßen zugunsten der Menschen, die sie täglich begleiten, engagiert haben. Diese in der Eingliederungshilfe tätigen Fachkräfte haben daher ebenso eine Corona-Prämie für diese schwere Arbeit verdient, wie die Kollegen aus den Alten- und Pflegeeinrichtungen."

Lesen Sie hier die vollständige Pressemitteilung: ReadSpeaker Vorlesen / PDF-Download   
   
Geschichten aus Rheinland-Pfalz in Leichter Sprache

Wir vom Zentrum für Leichte Sprache haben
ein Buch geschrieben.
Das Buch heißt:
Geschichten aus Rheinland-Pfalz
in Leichter Sprache.

Sie können das Buch bei uns bestellen:
• Als Taschenbuch kostet es 8 Euro und Versand.
• Als festes Buch kostet es 10 Euro und Versand.

Schreiben Sie eine Mail an:
simone@lebenshilfe-rlp.de
Oder rufen Sie bei der Lebenshilfe Rheinland-Pfalz an:
0 61 31- 93 660 0
ReadSpeaker Vorlesen / PDF-Download   

Coronakrise: Landesvorsitzende Barbara Jesse dankt Einrichtungen und Diensten

Liebe Lebenshilfegemeinschaft,

der Corona-Virus fordert uns menschlich, wirtschaftlich und medizinisch. Die Geschäftsstelle hat den Strom der Nachrichten zur Pandemie kritisch im Blick, prüft die Quellen, beantwortet die Flut der Fragen per Mail oder am Telefon.

Aber es gilt auch die Mitarbeiter*innen zu schützen. Das bedeutet: wir stellen unsere Arbeitsorganisation um, bis auf Weiteres zum größten Teil auf Heimarbeit. Durch die digitalen Möglichkeiten und telefonische Rufweiterleitungen sind wir weitestgehend in der Lage, das Notwendige zu bearbeiten und zu regeln. Denn unser Ziel ist es, unsere 30 rheinland-pfälzischen Orts- und Kreisvereinigungen der Lebenshilfe mit ihren rund 8.380 Mitgliedern auch weiterhin bestmöglich zu informieren. Auch bringen wir uns wo nötig und möglich ein, wenn politische Entscheidungen im Hinblick auf die Menschen, die Sie betreuen, sowie die Zukunft Ihrer Dienste und Einrichtungen erforderlich sind.

Die Orts- und Kreisvereinigungen sind Träger oder Mitträger von zahlreichen Diensten, Einrichtungen und Angeboten für Menschen mit einer geistigen Behinderung. In Frühförderstellen, Kitas, Schulen und Tagesförderstätten, Werkstätten, Wohnstätten und Wohngruppen sowie Familienentlastenden Diensten werden Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Behinderung gefördert, betreut und begleitet. Hauptamtliche und ehrenamtliche Mitarbeiter*innen der Lebenshilfe sind mit diesen Aufgaben betraut.Ihr täglicher Einsatz in all diesen Bereichen sorgt dafür, dass die Betreuung und Begleitung von Menschen mit Behinderung so gelingt, wie es unserem Anspruch entspricht.

Die Zeit bis zum Ende dieser Krise ist noch nicht in Sicht. Lassen Sie uns gemeinsam daran arbeiten, dass sie alle vor Erkrankungen und ihren Folgen bestmöglich geschützt sind. Und, dass auch ihre Familien und die unzähligen freiwilligen Helfer die Krise unbeschadet überstehen.

Achten Sie deshalb auch ganz besonders auf sich und Ihre Familien! Ihnen allen gilt unser herzlichster Dank und unser Applaus für Ihr Engagement vor Ort in den verschiedensten Bereichen „Danke, dass es Sie alle gibt!“
Bleiben Sie gesund!

Barbara Jesse   
   
Witzebuch in Leichter Sprache

Wir vom Zentrum für Leichte Sprache haben
ein Witzebuch in Leichter Sprache geschrieben.

Das Buch heißt:
Leicht und lustig – Witze in Leichter Sprache.

Das Buch kostet 10 Euro und Versand.
Die Post bringt Ihnen das Buch und die Rechnung.

Sie können das Buch direkt bei uns bestellen:
E-Mail: simone@lebenshilfe-rlp.de
Telefon: 0 61 31- 93 660 0
ReadSpeaker Vorlesen / PDF-Download   
   
Einfach entspannen
Das tut mir gut


Unser Zentrum für Leichte Sprache hat
ein neues Info-Heft gemacht.
Das Info-Heft heißt:
Einfach entspannen
Das tut mir gut.

Im Info-Heft steht: So kann man entspannen.
Und es gibt Übungen zum Mitmachen.

Das Info-Heft kann für eine Versandgebühr von 2 Euro bestellt werden
Die Post bringt Ihnen das Info-Heft nach Hause.

Möchten Sie das Heft bestellen?
Schreiben Sie eine Mail an:
simone@lebenshilfe-rlp.de
Oder rufen Sie uns an:
0 61 31- 93 660 0 ReadSpeaker Vorlesen / PDF-Download   
Corporate Governance Kodex der Lebenshilfe Rheinland-Pfalz
Die Mitgliederversammlung des Landesverbandes hat am 24.06.2017 den Corporate Governance Kodex für die Lebenshilfe Rheinland-Pfalz verabschiedet. Ferner wurde im Wege einer Satzungsänderung beschlossen, dass dieser Kodex für gute Unternehmensführung in der Lebenshilfe von allen ordentlichen Mitgliedern des Landesverbandes verbindlich anzuwenden ist. Ziele des Kodex sind vor allem die vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit von Vorständen, Geschäftsführungen und (leitenden) Mitarbeitenden, die Vermeidung von Interessenkollisionen, die Herstellung von Transparenz und eine verbesserte Wahrnehmung der Aufsichts- und Kontrollfunktionen. All dies steht letztlich im Dienste der Menschenwürde, Teilhabe und Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderung.

Den vollständigen Kodex mit Erläuterungen finden Sie hier zum Download: ReadSpeaker Vorlesen / PDF-Download