Wir über uns


Leitbild der Lebenshilfe

  1. Der Mensch mit geistiger Behinderung bestimmt unser Handeln.
  2. Eltern, gesetzliche Betreuer und Angehörige sind uns wichtig.
  3. Ehrenamtliche und Hauptamtliche Betreuer arbeiten konstruktiv und partnerschaftlich miteinander. Ziel dieser Arbeit ist die Selbstbestimmung der Menschen mit geistiger Behinderung.
  4. Als Interessenverband vertreten wir die Belange der Menschen mit geistiger Behinderung, ihrer Eltern, gesetzlichen Betreuer und Angehörigen gegenüber Staat und Gesellschaft.
  5. Als Dienstleistungsunternehmen stellen wir uns der Qualitätskontrolle.
  6. Unsere Zusammenarbeit auf Orts-, Kreis-, Landes- und Bundesebene beruht auf dem Subsidiaritätsprinzip.

Die Satzung unseres Landesverbandes finden Sie hier
Satzung des Landesverbandes der Lebenshilfe Rheinland-Pfalz

Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung - Was ist das

Die Lebenshilfe vertritt die Interessen von Menschen mit geistiger Behinderung und ihrer Angehörigen. Die Lebenshilfe ist ein gemeinnütziger Verein, der 1958 von Eltern geistig behinderter Menschen und Fachleuten in Marburg gegründet wurde. Die Lebenshilfe ist Selbsthilfe- und Elternvereinigung, Fachverband und Trägerin von Einrichtungen und ambulanten Diensten für Menschen mit geistiger Behinderung. Die Selbstvertretung von Menschen mit geistiger Behinderung gewinnt zunehmend an Bedeutung. Die Lebenshilfe unterstützt Menschen mit geistiger Behinderung und ihre Angehörigen dabei, ein möglichst selbstbestimmtes und erfülltes Leben zu führen - von der Kindheit bis ins Alter. Die Lebenshilfe setzt sich ein für die gesellschaftliche Anerkennung von Menschen mit geistiger Behinderung.

Wie ist die Lebenshilfe organisiert?

Die Bundesvereinigung Lebenshilfe ist ein Verband der freien Wohlfahrtspflege; ihm gehören 16 Landesverbände an in denen rund 550 Orts- und Kreisvereinigungen zusammengeschlossen sind. Die Lebenshilfe Rheinland-Pfalz wurde 1963 gegründet. Der Landesverband gliedert sich in 30 Orts- und Kreisvereinigungen mit 8.380 Mitgliedern. Es werden mehr als 7.000 Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit geistiger Behinderung gefördert und unterstützt. Bundesweit werden von der Lebenshilfe über 150.000 Menschen betreut. Der Vorstand des Landesverbandes sowie die Vorstände der Orts- und Kreisvereinigungen arbeiten ehrenamtlich. Sie werden von hauptberuflichen Mitarbeitern unterstützt. Die im Landesverband Rheinland-Pfalz zusammengeschlossenen Mitglieder arbeiten eng zusammen. Damit ist sichergestellt, dass sowohl direkt Betroffene als auch Fachleute an einer umfassenden Meinungsbildung und Entscheidungsfindung beteiligt sind.

Das Organigramm unseres Landesverbandes finden Sie hier
Organigramm des Landesverbandes der Lebenshilfe Rheinland-Pfalz

Was bedeutet "Geistige Behinderung"?

Die Lebenshilfe unterhält in ganz Rheinland-Pfalz eine Vielzahl verschiedener Einrichtungen und mobiler bzw. ambulanter Dienste zur Förderung und Unterstützung von Menschen mit geistiger Behinderung und ihrer Angehörigen. Schwerpunkte der Betreuungsangebote sind:

Was tut die Lebenshilfe?
Frühförderstellen, Kindergärten und Schulen
Werkstätten
Wohnstätten, Außenwohngruppen und betreutes Wohnen
Offen Hilfen, Familienunterstützende Dienste
Freizeit- und Bildungsangebote

Die Lebenshilfe bietet ein umfassendes Fort- und Weiterbildungsprogramm an für Menschen mit geistiger Behinderung, für ihre Angehörigen und für das Personal der verschiedenen Einrichtungsbereiche. Die Lebenshilfe tritt für die Rechte geistig behinderter Menschen und ihrer Familien gegenüber dem Gesetzgeber, den Behörden sowie anderen Verbänden ein und berät ihre Mitglieder in Rechts- und Fachfragen. Die Lebenshilfe unterhält ein vielseitiges Informationsprogramm mit Fachpublikationen, (Lehr-) Filmen, Broschüren etc. Sie informiert Fachleute und Laien über das Thema "geistige Behinderung" und wirkt auf den Abbau von Vorurteilen hin.

Warum ist die Arbeit der Lebenshilfe so wichtig?

Das gleichberechtigte Zusammenleben von Menschen mit und ohne Behinderung ist im Grundgesetz verankert. Dennoch ist es in der Praxis noch lange nicht selbstverständlich. Es muss tagtäglich neu erarbeitet und gestaltet werden. Dies hat sich die Lebenshilfe zur Aufgabe gemacht. Die Lebenshilfe setzt sich für die Wahrung der Rechte behinderter Menschen ein. Sie kämpft dafür, dass behinderte Menschen nach ihren Fähigkeiten, Bedürfnissen und Wünschen gefördert und unterstützt werden. Dabei gewinnt die Selbstvertretung von Menschen mit geistiger Behinderung zunehmend an Bedeutung. Die Lebenshilfe trägt dazu bei, unsere Gesellschaft für uns alle menschlicher zu gestalten. So können Sie die Arbeit des Lebenshilfe Landesverbandes unterstützen: Spendenkonto: Landesverband Rheinland-Pfalz der Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung e.V. Sparkasse Mainz Konto 24323 BLZ 550 501 20 Sie erhalten umgehend eine Spendenquittung.

Wo kann man mehr über die Arbeit der Lebenshilfe erfahren?

Ganz einfach: Wenden Sie sich bitte an den Landesverband Rheinland-Pfalz oder an eine der Orts- und Kreisvereinigungen.

Wie kann man unsere Arbeit unterstützen?

Ehrenamtliches Engagement ist in der Lebenshilfe immer willkommen. Dafür gibt es vielfältige Möglichkeiten. Wenden Sie sich entweder an den Landesverband unter 06131/936600, oder an die Ortsvereinigung in Ihrer Nähe.
Die finden Sie unter => Lebenshilfe vor Ort.

Natürlich können Sie unsere Arbeit auch durch eine Spende unterstützen.

Konto: Sparkasse Mainz, IBAN DE40 5505 0120 0000 0243 23