Die neue Werkstätten-Mitwirkungs-Verordnung: das bleibt - das ändert sich!

SB43/17


An diesem Informationstag wollen wir uns mit den Änderungen in der neuen Werkstätten-Mitwirkungs-Verordnung (WMVO) beschäftigen.

Durch Verbesserungen in der WMVO werden die Werkstatträte gestärkt.
Wir wollen nun schauen, was diese Veränderungen für die Arbeit des Werkstattrates und dessen Vertrauenspersonen bedeuten.

Es geht um folgende Themen und Fragen:
• Was sind Mitwirkungs- und Mitbestimmungsrechte?
• Die Bedeutung der Vermittlungsstelle
• Erhöhung der Anzahl der Werkstatträte
• Einführung von Frauenbeauftragten
• Freistellung von Werkstatträten
• Freistellung für Schulungs- und Bildungsveranstaltungen
• Externe und interne Vertrauenspersonen
• Auswirkungen auf die Werkstattratswahlen


Für Wen
Fachkräfte und Beschäftigte aus WfbM, Werkstatträte und Vertrauenspersonen, Mitarbeiter/innen der Sozialen und Begleitenden Dienste in WfbM
Leitung
Nadine Lukas, Assistentin der Landesarbeitsgemeinschaft der Werkstatträte Rheinland-Pfalz
Matthias Mandos, Landesgeschäftsführer der Lebenshilfe Rheinland-Pfalz
Wann
06. April 2017
Wo
Mainz, Haus der Begegnung
Kosten
€ 75,- (inkl. Imbiss und Tagungsgetränke)
TeilnahmebedingungenBesondere HinweiseOnline AnmeldenDownload Anmeldeformular