Gesund bleiben im Beruf

S52/17


Immer mehr Menschen fühlen sich belastet, ausgebrannt und überfordert. Die Arbeit bringt nicht mehr Freude und Befriedigung, obwohl viele von sich sagen, dass sie diesen Beruf gerne gewählt und ausgeübt haben. Das Bedürfnis nach Rückzug und Ruhe ist groß.

Gleichzeitig sind sie mit den Anforderungen an sich intensiv verbunden: die Gedanken kreisen um die anstehenden Aufgaben. Selbst der Urlaub scheint vielen Menschen nicht zu reichen, um die „Batterien“ wieder zu laden.
Menschen werden öfter krank.
Dies kratzt am eigenen Selbstbewusstsein.

In diesem Seminar geht es darum, wieder in Balance zu gelangen,

  • zwischen Arbeits- und Privatleben
  • zwischen Aktivitäten und Ruhephasen
  • zwischen Stress und Entspannung
  • zwischen Lust und Frustration
  • zwischen Tun und Lassen.

Themen des Seminars sind:

  • Gesundheit – und wie kann ich in meinem Beruf gesund bleiben?
  • Leben & Arbeiten – Welche Strategien der „Selbst-Sorge“ sind für den Einzelnen wichtig und leistbar?
  • Leistung – Wie kann man Stress reduzieren?
  • Zeit – Wie organisiere ich meinen (Arbeits-)Alltag?
  • Re-Balancing – Wie erlange ich (wieder) Befriedigung in und Freude an meinem Beruf?


Zielgruppe
Fach-und Führungskräfte (vor allem) in sozialen Einrichtungen und Diensten, die auf ihre Arbeits-Strukturen Einfluss nehmen können und wollen
Leitung
Andreas Boller, Supervisor und Coach
Termine
16.10. - 18.10.2017
Ort
Mainz, Haus der Begegnung
Kosten
€ 370,- (ohne Übernachtung und Verpflegung)

Dieses Angebot eignet sich auch als internes Seminar für eine Einrichtung bzw. für ein Unternehmen der Sozialwirtschaft. Wenn Sie sich für ein "Inhouse"-Seminar interessieren, sprechen Sie uns an:
Ina Böhmer, Tel. 06131/93660-36, E-Mail: boehmer@lebenshilfe-rlp.de
e_mail
info@lebenshilfe-rlp.de
TeilnahmebedingungenBesondere HinweiseOnline AnmeldenDownload Anmeldeformular