Sozialraumorientierung in der Arbeit von und mit Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf

S42/19


Inklusion und Sozialraumorientierung stehen in einem engen (inkl. Imbiss) Zusammenhang, denn eine inklusive Gesellschaft kann sich nur entwickeln, wenn wir Räume zur Begegnung schaffen. Für Menschen mit schweren Behinderungen ist es noch immer nicht alltäglich am Leben teilzuhaben, das sich in ihrem umgebenden Sozialraum wie Stadtteil, Gemeinwesen und direkten Umfeld abspielt. Insbesondere Arbeitsangebote in diesem Sozialraum und außerhalb von Einrichtungen haben Ausnahmecharakter.

An diesem Seminartag werden wir uns mit folgenden Fragen beschäftigen:
• Inklusion, Arbeitsangebote und Sozialraumorientierung – wie passt das zusammen?
• Welche wesentlichen Merkmale sind Voraussetzung für die Teilhabe im Sozialraum?
• Wie können wir als Fachkräfte entsprechende Rahmenbedingungen gestalten und was muss sich noch in unseren Köpfen verändern?
• Diese Themen und viele interessante Beispiele aus der Praxis sind Inhalte dieses Seminartages.


Zielgruppe
Leitungen, Fachkräfte, Angehörige, welche mit Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf arbeiten
Leitung
Helga Ringhof, Bereichsleitung Tagesförderstätten und Beschäftigung
Termine
15.11.2019
Ort
Mainz, Haus der Begegnung
Kosten
€ 125,- (inkl. Imbiss)



Hinweise zum Datenschutz

TeilnahmebedingungenBesondere HinweiseOnline AnmeldenDownload Anmeldeformular