Unterstützte Kommunikation für Menschen mit geistiger Behinderung

S4/19


Zwischenmenschliche Kommunikation ist nicht begrenzt auf den Austausch von Mitteilungen und Informationen, sie stellt die wesentliche Voraussetzung für die psychische und soziale Entwicklung des Menschen dar. Kann aufgrund einer Behinderung oder Erkrankung die (Laut-)sprache nicht ausreichend effektiv genutzt werden, beeinträchtigen reduzierte Kommunikations- und Interaktionserfahrungen die Persönlichkeitsentwicklung sowie die Lebensqualität der betroffenen Menschen erheblich.
Die „Unterstützte Kommunikation“ will für nicht- oder kaumsprechende Menschen sowie deren privates und berufliches Umfeld alternative und ergänzende Möglichkeiten zur Verständigung aufzeigen.
Damit Gespräche, Kontakt und Zusammenleben zwischen nicht-sprechenden und sprechenden Menschen gelingen, ist von allen Beteiligten nicht nur ein hohes Maß an Geduld, gegenseitigem Verständnis und Kreativität erforderlich, sondern vor allem das Wissen um verschiedene Kommunikationshilfen (wie z.B. Symboltafeln, einfache Gebärden, elektronische Hilfen...) und deren individuelle Nutzbarkeit.

Der Kurs nach Standard der Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation e.V. dient als Einstieg in das interdisziplinäre Fachgebiet der „Unterstützten Kommunikation“ (UK). Neben den fachtheoretischen Kurseinheiten, die u. a. über Ziele, Zielgruppen und Grundsätze der UK informieren, werden diverse nicht-elektronische und elektronische Kommunikationshilfen und Materialien praxisnah vorgestellt und können von den Teilnehmer/innen ausprobiert werden.



Kooperationsveranstaltung der Landesverbände Bayern, Baden- Württemberg und Rheinland-Pfalz der Lebenshilfe
Zertifikat Einführungskurs nach Standard der Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation e.V. (GfUK e. V. – vormals ISAAC-DT. e. V)
Zielgruppe
Pädagogische, therapeutische, pflegende Mitarbeiter/innen aus Einrichtungen der Behindertenhilfe, Angehörige von nicht/wenig sprechenden Menschen
Leitung
Christiane Schmülling, Dipl.-Heilpädagogin, GfUK e.V. und ISAAC-Referentin
Termine
09.09. – 10.09.2019
Ort
Mainz, Haus der Begegnung
Kosten
€ 330,- (ohne Übernachtung und Verpflegung)

Die Teilnehmenden erhalten ein Zertifikat für den Einführungskurs, welches auch zur Teilnahme an der Lehrgangsreihe Unterstütze Kommunikation nach GfUK-Standard berechtigt.
e_mail
info@lebenshilfe-rlp.de


Hinweise zum Datenschutz

TeilnahmebedingungenBesondere HinweiseOnline AnmeldenDownload Anmeldeformular