Kunst: Ein Fenster in die Wahrnehmung von Menschen mit demenziellen Veränderungen

S37/18


Dieses Seminar ist ein künstlerischer Workshop, der eine Verbindung von Kunst und Demenz erfahrbar macht.
Die Wahrnehmung der Menschen mit Demenz verändert sich in einer Weise, die zu verstehen und zu empfinden durch eine künstlerische Erfahrung möglich ist.
Die Fortbildung sensibilisiert für eine, sich bei Menschen mit Demenz neu herauszubildende ästhetische und künstlerische Kompetenz. Diese neue Kompetenz bleibt oft unbemerkt und ungenutzt, was unter anderem daran liegt, dass eigens künstlerisches Tun bei uns Begleitern nicht zum üblichen Erfahrungsfeld zählt.

Das Seminar bietet die Gelegenheit, für sich selbst überraschende Erfahrungen mit Kunst zu machen und das Phänomen Demenz in einem faszinierenden Zusammenhang neu zu begreifen. Künstlerisch „Unbegabte“ oder Ungeübte sind bei dieser Fortbildung ausdrücklich und sehr herzlich willkommen!


Zielgruppe
Mitarbeitende in sozialen Einrichtungen und Diensten, die mit dementiell erkrankten Menschen arbeiten
Leitung
Dorothee Fiedler, Kunsttherapeutin, Focusing-Lehrerin
Termine
24.08. – 25.08.2018
Ort
Mainz, Haus der Begegnung
Kosten
€ 295,00 (ohne Übernachtung und Verpflegung)

Dieses Seminar kann als Baustein der Reihe „ Qualifiziertes Begleiten von älteren Menschen mit geistiger Behinderung“ belegt werden. Weitere Hinweise zu geronto-heilpädagogischen Zusatzqualifikation (K2) finden Sie in unserem Programmheft.
TeilnahmebedingungenBesondere HinweiseOnline AnmeldenDownload Anmeldeformular