Musizieren mit Trommeln und Rhythmusinstrumenten

S17/19


Das Trommeln ist eine der ursprünglichsten musikalischen Ausdrucksformen des Menschen. Trommeln aktiviert die Motorik, sei es beim Tanzen oder beim Spielen einer Trommel.
Der gemeinsame Rhythmus fördert durch die Synchronisierung der Bewegungen das soziale Miteinander. Kombiniert mit weiteren Rhythmusinstrumenten und intuitiv spielbaren Instrumenten werden in dieser Fortbildung unterschiedliche Methoden in der Praxis durchgeführt.

Folgende Inhalte stehen im Mittelpunkt der Fortbildung:
• Trommel & Co. – eine kleine Instrumentenkunde inklusive alternativer Instrumente
• Liedbegleitung mit einfachen Instrumenten
• Klanggeschichten mit Instrumenten gestalten
• Rhythmussprache selbst erfinden und spielerisch umsetzen
• Tänze und das Spielen mit Instrumenten zur Musik vom Tonträger
• Interaktionsspiele mit Instrumenten

Hinweis: Die Teilnehmer/innen benötigen keine Notenkenntnisse. Spaß an der Bewegung, an Musik, am Singen und am gemeinsamen Tun sind die besten Voraussetzungen.
Bitte bringen Sie bequeme Kleidung und Gymnastikschuhe mit.



Kooperationsveranstaltung der Landesverbände Bayern und Rheinland-Pfalz der Lebenshilfe
Zielgruppe
Pädagogische Fachkräfte und Therapeut/innen, die mit Schulkindern, Jungendlichen und Erwachsenen mit geistiger und körperlicher Behinderung arbeiten
Leitung
Sabine Hirler, M.A., Rhythmik- und Musikpädagogin und Therapeutin, Dozentin, Fachbuchautorin, Kinderliederautorin
Termine
27.09. – 28.09.2019
Ort
Mainz, Haus der Begegnung
Kosten
€ 220,00 (ohne Übernachtung und Verpflegung)

Dieses Seminar ist ein Wahlbaustein der Qualifizierung zur „Fachkraft für Inklusion in Kindertageseinrichtungen“ – kann aber auch einzeln gebucht werden.
e_mail
info@lebenshilfe-rlp.de


Hinweise zum Datenschutz

TeilnahmebedingungenBesondere HinweiseOnline AnmeldenDownload Anmeldeformular