Mit psychisch kranken Menschen reden

Grundlagen der Gesprächsführung mit psychisch beeinträchtigten Menschen

S10/17


In diesen beiden praxisnahen Seminartagen geht es darum, Ihre Fähigkeiten in der Kommunikation mit psychisch erkrankten Menschen zu verbessern.
Es ist wichtig, die Grundsätze für das Gespräch mit diesem besonderen Personenkreis zu beherrschen. Die „Alltagskommunikation“ scheint einfach – aber, worauf achte ich besonders, wenn es um schwierige Gesprächssituationen geht? Denken Sie an Gespräche über Themen, die die Intimsphäre des Betroffenen berühren (z. B. mangelnde Körperhygiene oder Gespräche bei Suizidgefahr).

Im Focus stehen Gespräche mit:

  • Personen, die wahnhaft sind
  • an Depression erkrankten Menschen
  • Borderline-Patienten sowie
  • Gespräche zur Förderung der Motivation (change-Talk).

Es besteht die Möglichkeit, Beispiele aus der eigenen Berufspraxis einzubringen.

Methoden
Praktische Übungen, Rollenspiel, Echt-Gespräche mit psychisch erkrankten Menschen etc.


Zielgruppe
Fachkräfte zur Arbeits- und Berufsförderung , Mitarbeiter/innen aus Sozialen Diensten der WfbM, Pflege- und Betreuungskräfte aus dem Bereich Wohnen
Leitung
Jörg Greis,
Dipl. Sozialpädagoge(FH), Geschäftsführer gpe Mainz
Termine
07.09. - 08.09.2017
Ort
Mainz, Haus der Begegnung
Kosten
€ 260,- (ohne Übernachtung und Verpflegung)
TeilnahmebedingungenBesondere HinweiseOnline AnmeldenDownload Anmeldeformular