Förderung von Menschen mit Autismus nach dem TEACCH® -Ansatz

Intensivcurriculum mit praktischen Anteilen

K25/17


Menschen mit Autismus haben – ganz unabhängig von ihren jeweiligen intellektuellen Fähigkeiten – grundlegende Schwierigkeiten in den Bereichen des sozialen Verhaltens und der Kommunikation. Für eine sinnvolle und zielgerichtete pädagogisch-therapeutische Arbeit mit diesem Personenkreis ist es daher unerlässlich, sich mit den Besonderheiten auseinander zu setzen, die mit dem Behinderungsbild des Autismus verbunden sind. Auf dieser Grundlage können praktische Hilfen entwickelt werden, welche die Betroffenen darin unterstützen, ein möglichst selbständiges und selbstbestimmtes Leben zu führen.

Dieser Weg wird im TEACCH®-Ansatz beschritten, einem international bekannten und erfolgreichen Ansatz zur pädagogischen Förderung von Menschen mit Autismus und ähnlichen Kommunikationsbehinderungen. Im Rahmen des TEACCH®-Programms wird dieser Ansatz seit über 30 Jahren in North Carolina (USA) erprobt und weiterentwickelt. Kommunikation, Strukturierung und Individualisierung sind Kernpunkte des Konzepts, das eine umfassende und individuelle Diagnostik zugrunde legt.

Mit dem Intensivcurriculum erhalten die Teilnehmer/innen die Möglichkeit, die vielfältigen Aspekte des TEACCH®-Ansatzes kennenzulernen und sich mit Möglichkeiten der Umsetzung in ihrem eigenen Praxisfeld auseinander zu setzen.
Die Lehrgangsreihe zeichnet sich besonders durch die Praxisanteile aus, bei denen mit Klient/innen gearbeitet wird. So erwerben die Teilnehmer/innen ein fundiertes Fach- und Praxiswissen zum TEACCH®-Programm, das sie unmittelbar in ihrem Praxisfeld umsetzen können.

Inhalte:

  • 1. Teil: Einführung und Grundlagen der Arbeit nach dem TEACCH®-Ansatz
  • 2. Teil: Strukturierung in der pädagogischen Förderung: Praktisches Training
  • 3. Teil: Das TEACCH® Communication Curriculum: Diagnostik, Planung und Strategien der Förderung spontaner Kommunikation bei Menschen mit Autismus
  • 4. Teil: Förderung der sozialen Kompetenz bei Menschen mit Autismus
  • 5. Teil: Praxisreflexion und Fallseminar
  • 6. Teil: Das 5-Phasen-Modell zum Umgang mit herausforderndem Verhalten



Lehrgangsreihe mit 6 Kursteilen
Intensivcurriculum TEACCH® mit praktischen Anteilen
Abschluss mit Zertifikat
Kooperationsveranstaltung der Landesverbände Baden-Württemberg, Bayern und Rheinland-Pfalz der Lebenshilfe
Zielgruppe
Mitarbeiter/innen aus Einrichtungen und Diensten der Behindertenhilfe, Lehrer/innen, Eltern
Leitung
Dr. Anne Häußler,
Dipl.-Pädagogin, Dipl.-Psychologin (USA), TEACCH Certified Advanced Consultant
Termine
Teil 1: 21.11. - 23.11.2017
Teile 2 - 7 in 2018 und 2019
Ort
Mainz, Haus der Begegnung
Kosten
auf Anfrage
PDF-Details
RP_K25_2017 .pdf
ReadSpeaker Vorlesen

Weitere Informationen und eine detaillierte Ausschreibung erhalten Sie beim Landesverband Rheinland- Pfalz der Lebenshilfe, Tel. 06131/93660-36,
e_mail
info@lebenshilfe-rlp.de
TeilnahmebedingungenBesondere HinweiseOnline AnmeldenDownload Anmeldeformular